28.11.2018

Berchtesgadener SPD unter neuer Führung

Bild: JHV2018
Die neue Vorstandschaft der SPD BGL Süd (von links): Elisabeth Rasp, Hans Metzenleitner, Claudia Topp, Thomas Jander, Sarah Wilke, Dieter Wilke, Franz Punz, Gisela Zohren, Andreas Pfnür, Christian Metzenleitner, Bartl Mittner, Georg Aschauer, Melanie Wilke (nicht im Bild)
Ein voll besetzter Versammlungsraum im Gasthaus „Schönfeldspitze“, lebhafte Diskussionen zu den aktuellen kommunalen Problemen im südlichen Landkreis und junge Mitglieder, die danach drängen, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Das Bild einer SPD im Aufbruch!
Die Neuwahlen zur Vorstandschaft waren notwendig geworden, weil der bisherige erste Vorsitzende, Klaus Gerlach, im Februar sein Amt aus persönlichen Gründen niederlegen musste. Sein Stellvertreter, Andreas Pfnür, hat seitdem den Ortsverein geführt, kann das aber aus beruflichen und auch gesundheitlichen Gründen nicht weiter machen. Sein Bericht zur Arbeit im Ortsverein in den letzten 2 Jahren sowie die Berichte der Sektionssprecher zur politischen Arbeit in den Gemeinden des Talkessels und auch der Bericht des Fraktionssprechers der SPD im Kreistag zu den wichtigsten politischen Aktivitäten im Kreis boten dann reichlich Stoff für eine lebhafte und konstruktive Diskussion. Vieles bedarf dabei noch in späteren Veranstaltungen der vertiefenden Diskussion, um einen fundierten Meinungsbildungsprozess noch abzuschließen.
Bei den Neuwahlen stellten sich erfreulich viele junge Mitglieder, dabei auch Frauen, als Kandidaten/-innen für ein Amt zur Verfügung. Das Bemühen der alten Vorstandschaft war dabei, sie alle für eine schlagkräftige Vorstandschaft mit Aufgaben zu betrauen, dabei aber auch alle Mandatsträger im den Gemeindeparlamenten in die Vorstandschaft zu integrieren. Letztere werden gebraucht, um durch den unmittelbaren Austausch der Vorstandschaft mit den Informationen aus den Gemeindeparlamenten die Arbeit der Partei zu strukturieren. In der Gemeinden übergreifend organisierten SPD BGL Süd ist dieser Informationsfluss dringend notwendig.
Als Kandidat für das Amt des 1. Vorsitzenden stellte sich Thomas Jander zur Verfügung. Er hatte den Ortsverein schon einmal geführt, war aber in den letzte Jahren wegen seiner Fortbildungsmaßnahmen für höher qualifizierte Aufgaben im Landratsamt zeitlich dazu nicht mehr in der Lage gewesen. Er will jetzt die Zügel fest in die Hand nehmen und hofft dabei auch, die SPD wieder in Marktschellenberg politisch erkennbar zu machen. Dort war er ja bis zu seiner Weiterbildung ebenfalls noch als Gemeinderat tätig gewesen. Als Stellvertreterin wird künftig Claudia Topp in der Führung vertreten sein. Sie war bislang Beisitzerin mit der Verantwortung für die Sozialen Medien. Als Kassier wurde Dieter Wilke bestätigt ebenso wie seine Tochter Melanie als Schriftführerin. Zu Beisitzern wurden wieder die 3. Bürgermeisterin von Schönau a.K., Elisabeth Rasp gewählt. Dazu kamen auch wieder mit Sarah Wilke eine weitere Tochter aus dem Hause Wilke und als weitere junge Kraft Christian Metzenleitner. Gisela Zohren, die erst seit einem guten Jahr in Berchtesgaden ansässig ist und in NRW bereits einen SPD-Ortsverein geführt hat, ergänzt die Runde der Beisitzer. In der Vorstandschaft verbleiben ebenfalls die bisherigen Sektionssprecher mit Hans Metzenleitner aus Bischofswiesen, dem 2. Berchtesgadener Bürgermeister Bartl Mittner, Andreas Pfnürs aus Schönau a.K. und Thomas Jander
Ergänzend zur Vorstandschaft wurden noch Georg Aschauer und Franz Punz zu Revisoren gewählt.



zurück